Wetter 9 °
Offene Bergbahnen 1
Lifte offen
Live Cam Live Cam
Schließen
Website Suche:
Was willst du wissen?
Suchen

Eintauchen in Brunos Bergwelt

"Ich habe den Bruno gesehen!" Die Augen des kleinen Niklas strahlen. Gemeinsam mit ihm, seiner Schwester Anne und ihren Eltern nehmen wir eine Gondel der Hornbahn talwärts. Niklas ist eingetaucht in Brunos Bergwelt, mit Haut und Haar, mit Spiel und Spaß, mit Wandern und Rätseln.

Und einem strahlenden Gesicht, denn Bruno hat ihm ein "High-Five" angeboten, das der junge Mann tapfer angenommen hat: "Letztes Jahr habe ich mich noch ein bisschen gefürchtet vor dem großen Bären", erzählt er, "aber heute hab ich seine Tatze berührt." Bruno erobert die Herzen der kleinen Besucher im Sturm - und in seiner Bergwelt ist ordentlich was los!
Bruno Bär begrüßt die kleinen Bergfexe © Dachstein West_ChrisEderMedia

Auf die Rätsel fertig los

Doch zurück zum Anfang. Heute strahlt der Himmel einmal nicht in einem Himmelblau, ein paar Wolken ziehen über die Berge. Ideales Ausflugswetter, nicht zu heiß und nicht zu kalt. Also, hinauf auf den Berg mit der Hornbahn in der Wanderregion Dachstein-West! Oben wartet Brunos Bergwelt auf kleine und große Besucher. Allein die Aussicht bis hinüber zum Dachsteingletscher ist die Auffahrt wert. Doch halt, beim Ausstieg ist Christian, der den Kindern Heft und Stift für die Rätselrally in die Hand drückt. Meine Güte, da sind ja jede Menge weißer Kästchen, die sie befüllen dürfen! Puh, ob sie das alles schaffen?
Rätselralley in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia Rätselralley in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia Rätselralley in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia
Während die Kinder gleich Richtung erstes Rätsel stürmen, wandern ihre Eltern gemütlich hinterher. Der Weg ist gut beschrieben und die Kids sind schon groß genug, um schon einmal vorzulaufen. Für Familien mit kleineren Kindern stehen direkt vor der Bergstation Bollerwagen parat, die ideal sind, wenn kleine müde Füße einmal rasten müssen.
Familienwandertag in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia

Alpenpflanzen mit Weitsicht

Ich bin heute hier für eine ganz persönliche Auszeit. Mich zieht es hinüber zum schön angelegten Alpengarten. Wie das hier duftet! Wilder Oregano, Minze, Rosmarin wachsen hier neben Johanniskraut und Blutwurz. Auch ein Insektenhotel ist hier angebracht. Alles gut gepflegt im Alpenblumengarten in Russbach. 
 
Ein Stückchen weiter unten sehe ich einen überdimensionalen Bilderrahmen, der die herrliche Bergkulisse einfängt. Hier hat es sich bereits eine Familie nach ihrer Wanderung gemütlich gemacht. Ich kann euch sagen, es ist wirklich ein stimmiges Bild.
Alpengarten in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia

Virtuose auf dem Kuhglockenspiel

Ich nehme die Spur der Rätselrally auf, denn es interessiert mich schon, was hier oben in Brunos Bergwelt geboten wird. Es fängt gleich mit Sport in Form von Weitsprung und Torschüssen an, da lasse ich den Kids den Vortritt und wandere gemütlich daran vorbei. 
 
Ein Almkonzert? Das wäre was für mich. Auf dieser lustigen Station sind Glocken in verschiedenen Tönen aufgehängt, aus einem Liederbuch kann man sich seine Lieblingsmelodie aussuchen. Ich drehe mich kurz um, ob mich niemand beobachtet und lege los: "Ein Männlein steht im Walde ..." Kennt ihr das? Ich habe einen echten Spaß daran, dass sich die Töne tatsächlich zum bekannten Kinderlied zusammenreimen. Jetzt bin ich voll im Spiel- und Rätselmodus! Mal schauen, was der Weg noch bietet!
Kuhglockenspiel in Brunos Bergwelt © Dachstein West_ChrisEderMedia

Tierisch gute Rätsel

Aha, hier geht es um Wissen, das hier in spielerischer Form vermittelt wird. Welche Spannweite so ein Steinadler tatsächlich haben kann, hätte ich mir nie träumen lassen. Natürlich muss auch ich "meine Spannweite" gleich nachmessen. Einige Stationen weiter entdecke ich ein Vogel-Memo. Gerade als ich mich daran mache, es aufzulösen, schreit ein Vogel aus dem Wäldchen. Schade, dass ich ihn nur hören kann, denn ich hätte ihn mithilfe des Memos sicher sofort identifiziert! 
 
Weiter geht es auf tierische Spurensuche, einem Balanceakt bei der Riesenameise - wusstet ihr, wie bärenstark die sind - und bis hinauf zum Baumhaus von Moritz, dem Eichhörnchen. Auf der gemütlichen Liege vor dem Baumhaus mache ich es mir gemütlich. Überall sieht man Kinder hinauf- und hinunterflitzen, rätseln mit ihren Eltern und Großeltern um die Wetter und entdecken etwas Neues. Einen Riesenspaß haben die Kids beim Flug mit Tannenhäher Hans, jeder will mindestens einmal drankommen
Spannweite beim Steinadler messen © Dachstein West_ChrisEderMedia

Jetzt kommt Bruno!

Ich spaziere weiter hinüber zur Steinbock Arena. Hier öffnet sich der Blick über die Berglandschaft, eine Tafel informiert über die Namen der markanten Gipfel. Und hier habe ich auch einen sensationellen Weitblick - denn ich bin eine der ersten, die ihn sehen: Bruno, der Bär, kommt aus dem Wäldchen und begrüßt die Kinder freundlich winkend. 
 
Manche stürmen gleich auf das putzige Maskottchen zu, andere bleiben erstmal ratlos stehen und schauen sich das von der sicheren Ferne neben Mama und Papa an. Bei den meisten aber ist das Eis schnell gebrochen und Bruno lädt zum Tänzchen ein. Gerne posiert er für ein Foto und schwingt sich auch schon mal selber auf die Panoramaschaukel. Was für ein Spaß!
Schuss aufs Tor bei der Red Bull Station © Dachstein West_ChrisEderMedia

Genussreise mit dem Ameisenexpress

Viel zu schnell vergeht die Zeit und für Bruno heißt es Abschied nehmen. Noch ein paar Fotos, noch ein paar "High-Five" und der freundliche Bär trabt wieder zurück in den Wald. Die Kinder sind total begeistert! Was für ein Abenteuer! 
 
Allmählich macht sich Durst bemerkbar und einige Familien machen sich auf den Weg zum Foodtruck, der direkt an der Bergstation der Hornbahn Getränke und kleine Snacks bietet. Von Weitem sieht man etwas Weißes, Großes näherkommen: Der Ameisenexpress!
 
Der Bummelzug nimmt kleine und große Wanderer mit hinüber zur Edtalm, wo sie sich schon auf eine gute Jause freuen. Der Weg zur Alm ist eine leichte Wanderung, aber wer nach dem ganzen Rätselspaß schon müde ist, der genießt die rund 20-minütige Fahrt durch die Bergwelt. 
Ameisenexpress in Russbach © Dachstein West_ChrisEderMedia
Brunos Bergwelt bietet spannende Rätsel, viel Abwechslung und Bewegung. Nicht nur die kleinen Besucher haben ihren Spaß, auch die großen können durchaus noch etwas dazulernen und haben ihre Freude an der fantastischen Bergwelt der Wanderregion Dachstein-West. Und wenn ihr das Glück habt, Bruno den Bären zu treffen, dann ist es wohl ein rundum perfekter Tag!

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken